Erika Moser

Über mich

Dabei seit: 1974

Mir gefällt: ich finde es spannend in andere Rollen zu schlüpfen. Es ist eine Herausforderung trotz eventuellem Lampenfieber auf der Bühne alles richtig zu machen und es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn der Auftritt bei den Besuchern gut ankommt.

Eine Anekdote: das erste Mal habe ich mit 14 Jahren Theater gespielt. In unserem Abschlussjahr der Hauptschule Nenzing wurde das Stück: „Die Mondlaterne“ geprobt. Der Hauptdarsteller gab sich leider keine Mühe beim Text lernen, und so wurde relativ kurz vor der Aufführung ein Ersatz gesucht. Ich durfte den Part des Kasperl übernehmen und habe innerhalb einer Woche den ganzen Text auswendig gelernt. Das war alles sehr spannend und von da an hat mich das Theaterfieber gepackt.

Die Mondlaterne, 1971

Noch eine Anekdote:Es war im Jahre 1997 und wir spielten das Stück: „Mein Mann der Dieb.“ Ich sollte mit einem Koffer auf die Bühne kommen um meine Sachen zu packen, doch …

der Koffer war plötzlich verschwunden! Grosses Suchen, er tauchte einfach nicht auf. Da nahm ich kurzerhand eine Aktentasche, die wir im Stück auch verwendeten, und die Situation war gerettet. Bei solch unvorhersehbaren Sachen steigt der Adrenalinspiegel gewaltig an.

Mein Mann der Dieb, 1979 – da hatte ich den Koffer noch.

 

Aus dem Archiv:

 

Der Meisterboxer, 1980

Ich bin unschuldig, 1981

 

Im Verein ist sie

Schauspielerin, Sängerin und betreut seit sehr sehr vielen Jahren unseren Kassastand und all diese Tätigkeiten erfüllt sie mit viel Hingabe und viel Engagement.

 

Contact:

theater.nenzing@gmail.com

Unser Webauftritt verarbeitet für den vollen Funktionsumfang Daten. Dafür möchten wir Ihre Zustimmung. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen